Termine

14.04.2020, 18 Uhr // Lagerhaus G

ABGESAGT: Gedenkveranstaltung anlässlich des 75. Jahrestags der Räumung des KZ-Außenlagers Dessauer Ufer am 14.04.2020

Leider müssen wir die Gedenkveranstaltung aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus absagen.
Stattdessen arbeiten wir nun an einem digitalen Format, das am 14. April dann auf diesem Website und unseren Social-Media-Kanälen zu finden sein wird!

Gedenkveranstaltung anlässlich des 75. Jahrestags der Räumung des KZ-Außenlagers Dessauer Ufer am 14.04.2020, 18 Uhr

Wir laden euch herzlich zur Gedenkveranstaltung anlässlich des 75. Jahrestags der Räumung des KZ-Außenlagers Dessauer Ufer ein.
Die Gedenkveranstaltung wird am 14. April 2020 ab 18 Uhr am Lagerhaus G (Dessauer Straße 2-4, Nähe S-Bahn Veddel) stattfinden.

Am 14. April 1945 wurden die überlebenden männlichen Häftlinge vom Dessauer Ufer auf Todesmärsche in das Kriegsgefangenenlager Sandbostel bei Bremervörde geschickt. Dort wurden sie am 29. April 1945 von der britischen Armee befreit.

Die weiblichen KZ-Häftlinge, die im Sommer 1944 ans Dessauer Ufer gebracht worden waren, waren im April 1945 nicht mehr dort, sondern in anderen Hamburger Außenlagern. Von dort wurden die Überlebenden in das KZ Bergen-Belsen gebracht, wo sie am 15. April 1945 die Befreiung durch die Briten erlebten.

Um daran zu erinnern und verschiedene Perspektiven auf das Leben vor und nach der Befreiung zu zeigen, werden wir Auszüge aus Berichten von Überlebenden vorlesen und diese in den historischen Kontext einordnen.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Vergangene Termine

27.01.2020, 17 Uhr // Meßberghof // Kein Vergessen im Kontorhausviertel – Kundgebung anlässlich des 75. Jahrestags der Befreiung des KZs Auschwitz

Am 27. Januar 2020 um 17 Uhr veranstaltet die Initiative Kein Vergessen im Kontorhausviertel anlässlich des 75. Jahrestags der Befreiung des KZs Auschwitz eine Kundgebung vor dem Meßberghof. Der Meßberghof wurde für die Kundgebung gewählt, weil hier mit der Firma Tesch&Stabenow das Unternehmen seinen Sitz hatte, welche das Giftgas Zyklon B, das zur Ermordung von Millionen Menschen verwendet wurde, an die Vernichtungslager lieferte. Auch zeugt der Meßberghof von der antisemitischen Politik der Nationalsozialisten, etwa durch die „Arisierung“ von 17 Unternehmen, die von Jüdinnen und Juden betrieben wurden, im Kontorhausviertel.

Zu den Mitorganisator_innen der Kundgebung zählen wir als Initiative Dessauer Ufer. Wir werden auch einen Redebeitrag halten und freuen uns auf euer Kommen!
Zu den Unterstützer_innen zählen u.A. das Auschwitz-Komitee in der Bundesrepublik Deutschland sowie der Freundeskreis Neuengamme.
Mehr Infos zur Geschichte des Meßberghofs sowie den Aufruf zur Kundgebung findet ihr hier: https://messberghof.wordpress.com

22. Januar 2020, 19 Uhr // Rote Flora
Initiative Dessauer Ufer Vortrag // KüfA // Kneipe // Konzert

Die Initiative Dessauer Ufer kämpft für einen Erinnerungs- und Begegnungsort im Lagerhaus G auf dem Kleinen Grasbrook, das als Außenlager des KZ Neuengamme genutzt wurde. Über den aktuellen Stand wird in einem Kurzvortrag berichtet.
Anschließend gibt es Kneipe und ein Konzert von Nenad (Techno mit dem Akkordeon).
Um 20 Uhr wird leckere vegane KüfA aufgetischt. Die Spenden unterstützen die IDU.

https://initiativedessauerufer.noblogs.org/
https://twitter.com/IniUfer?lang=de
https://www.nenad-nikolic-akkordeon.de/

04. Dezember 2019, 19:30Uhr – Kölibri (Hein-Köllisch-Platz 11, St Pauli)

Nachdem unser letztes offenes Treffen relativ kurzfristig ausfallen musste, freuen wir uns, nun einen neuen Termin anzukündigen: Am 04. Dezember um 19.30 Uhr laden wir alle Interessierten zu einem offenen Treffen ins Café im Kölibri (Hein-Köllisch-Platz 11, St Pauli) ein. Wir werden einen kurzen Input zur Geschichte des Lagerhaus G und der Arbeit unserer Initiative geben und möchten dann vor allem gerne mit euch ins Gespräch kommen. Kommt also gerne vorbei, wenn ihr euch vernetzen wollt und/oder neugierig auf den aktuellen Stand und unsere Planungen seid!
Alle Infos auch HIER

09. Oktober 2019, 19 Uhr – VERSCHOBEN

das für heute um 19 Uhr geplante offene Treffen der IDU, bei welchem Interessierte und Neugierige herzlich eingeladen waren die IDU kennenzulernen und zu befragen, wird verschoben.
Heute hat die Türkei ihre militärische Offensive in Nordsyrien/Rojava gestartet und bedroht damit die Menschenleben und Projekte in der Region.
Wir möchten mit unserem Treffen keine Konkurrenz zur Tag X Mobilisierung gegen den Krieg darstellen und hoffen auf ein kraftvolles und solidarisches Zeichen heute ab 18 Uhr (vor der Roten Flora) auf Hamburgs Straßen.
Wir wollen den Termin nachholen und werden bald ein Ersatzdatum kommunizieren.

– VERSCHOBEN  – Offenes Treffen der IDU
Am 09. Oktober um 19 Uhr laden wir alle Interessierten zu einem offenen Treffen im Café Nova ein. Wir werden einen kurzen Input zur Geschichte des Lagerhaus G und der Arbeit unserer Initiative geben und möchten dann vor allem gerne mit euch ins Gespräch kommen. Kommt also gerne vorbei, wenn ihr euch vernetzen wollt und/oder neugierig auf den aktuellen Stand und unsere Planungen seid.
Alle Infos auch HIER

12. Oktober 2019, 16.30-19.00 – Bürgerhaus Wilhelmsburg
Auch wir sind beim antifaschistischen Stadtteilgespräch von NIKA Hamburg dabei – kommt vorbei und diskutiert mit uns!

[Hamburg] 12.10.2019 Time to Talk Wilhelmsburg! Stadtteilgespräch mit lokalen Gruppen

 

25. Oktober 2019, 17:30 Uhr – Gedenkveranstaltung
Am 25.10.1944 kamen bis zu 150 männliche KZ-Häftlinge im Lagerhaus G infolge eines Bombentreffers im Krankenrevier des Außenlagers Dessauer Ufer ums Leben. Die SS hatte nicht für ausreichenden Luftschutz gesorgt und den Tod der Inhaftierten billigend in Kauf genommen.
An den Jahrestag ihres Todes, aber auch an verschiedene Geschichten des Überlebens möchten wir erinnern. Dazu wollen wir uns am 25.10. um 17.30 Uhr am Lagerhaus G am Dessauer Ufer (Dessauer Straße, Nähe S-Bahn Veddel) treffen. Es wird eine historische Einführung geben und einzelne Biografien sollen anhand von Berichten der Überlebenden vorgestellt werden.

Alle Infos auch HIER

22. September 2019, 15 Uhr, Rundgang auf dem Dessauer Ufer.
Der Arbeitskreis Rundgänge der Initiative lädt ein auf das Dessauer Ufer und führt in die Geschichte des Lagerhaus G und die Zwangsarbeit im Hafen ein. Der aktuelle Stand der Forschung zu den Ereignissen in und um das Außenlager des KZ Neuengamme auf dem kleinen Grasbrook wird aufgezeigt.

Teilnahme nur mit Anmeldung. Dafür eine Mail mit dem Betreff ANMELDUNG dem Datum und der Personenanzahl an:
initiative-dessauer-ufer[ätt]riseup.net
Treffpunkt: S-Bahn Veddel, Ausgang „Wilhelmsburger Platz“ bei der
Unterführung.

8. September um 20:30 Uhr
Die KZ-Gedenkstätte Neuengamme organisiert gemeinsam mit dem Lichtkünstler Michael Batz eine künstlerische Performance am Dessauer Ufer. Gezeigt wird eine Ton-Bild-Collage mit Zitaten aus Häftlingsberichten und Bildern, die an die Fassade des Gebäudes projiziert werden.

Wir werden auch dort sein, um uns die Performance anzugucken und anschließend für Fragen rund um die Initiative ansprechbar zu sein.

Mehr: https://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/veranstaltungskalender/

18. August 2019,  15 Uhr, Rundgang auf dem Dessauer Ufer.
Der Arbeitskreis Rundgänge der Initiative lädt ein auf das Dessauer Ufer und führt in die Geschichte des Lagerhaus G und die Zwangsarbeit im Hafen ein. Der aktuelle Stand der Forschung zu den Ereignissen in und um das Außenlager des KZ Neuengamme auf dem kleinen Grasbrook wird aufgezeigt.

Teilnahme nur mit Anmeldung.
Dafür eine Mail mit dem Betreff ANMELDUNG dem Datum und der Personenanzahl an:
initiative-dessauer-ufer[ätt]riseup.net
Treffpunkt: S-Bahn Veddel, Ausgang „Wilhelmsburger Platz“ bei der
Unterführung.

14. Juli 2019, 15 Uhr Rundgang auf dem Dessauer Ufer.
Der Arbeitskreis Rundgänge der Initiative lädt ein auf das Dessauer Ufer und führt in die Geschichte des Lagerhaus G und die Zwangsarbeit im Hafen ein. Der aktuelle Stand der Forschung zu den Ereignissen in und um das Außenlager des KZ Neuengamme auf dem kleinen Grasbrook wird aufgezeigt.

Teilnahme nur mit Anmeldung.
Dafür eine Mail mit dem Betreff ANMELDUNG dem Datum und der Personenanzahl an:
initiative-dessauer-ufer[ätt]riseup.net
Treffpunkt: S-Bahn Veddel, Ausgang „Wilhelmsburger Platz“ bei der
Unterführung.

22. Juni 2019, 15 Uhr, Rundgang auf dem Dessauer Ufer.
Der Arbeitskreis Rundgänge der Initiative lädt ein auf das Dessauer Ufer und führt in die Geschichte des Lagerhaus G und die Zwangsarbeit im Hafen ein. Der aktuelle Stand der Forschung zu den Ereignissen in und um das Außenlager des KZ Neuengamme auf dem kleinen Grasbrook wird aufgezeigt.

19. Juni 2019, 20 Uhr /// offenes Treffen /// Café Nova (Veddel)
Wer die Initiative mal (wieder) im kleineren Rahmen erleben möchte, etwas über den aktuellen Stande und die weiteren Planungen erfahren will, ist herzlich zum offenen Treffen eingeladen.

16. Juni 2019 Veddel-Versammlung
15 Uhr, Veddeler Brückenstraße
offene Stadtteilversammlung, Initiative Dessauer Ufer stellt sich vor

25. Mai 2019, Antifaschistische Fahrraddemonstration in Hamburg
Erinnerungsorte aufbauen, Faschismus abreißen

25. Mai 2019, 22 Uhr /// Café Nova (Veddel)
After Demo Kneipe

10. Mai 2019, Infoveranstaltung zum lagerhaus G und der antifaschistischen Fahrraddemonstration in Bremen

08. Mai 2019 20 Uhr /// Rote Flora (Flokü)
Infoveranstaltung und Kneipe
Erinnerungsorte aufbauen, Faschismus abreißen!
Zum Tag der Befreiung gibt es eine Solikneipe für die antifaschistische Fahrraddemonstration am 25.05. in Hamburg.
Eingeleitet wird der Abend um 20:00 Uhr mit einem kurzen Vortrag zum Lagerhaus G auf dem Kleinen Grasbrook (ehem. Außenstelle KZ Neuengamme) und Informationen zur anstehenden Fahrraddemo.
Außerdem gibt’s Snacks und Mobimaterial.

01. Mai 2019
Treffen mit der AIN (Amicale Internationale KZ Neuengamme) und Livia Fränkel am Lagerhaus G
siehe Pressemitteilung / Archiv

20. Februar 2019, ab 18:00 Uhr / Hamburg Cruise Center HafenCity / 4. Grasbrook Werkstatt / ‚Grasbrook nachhaltig und mobil‘

07. Februar 2019, ab 18:00 Uhr / Patriotische Gesellschaft / 3. Grasbrook Werkstatt ‚Grasbrook bauen – Freiräume gestalten‘

30. Januar 2019 / Kundgebung vor dem Stadthaus
mit Redebeitrag der Initiative Dessauer Ufer